Regenbogenschule Höckelheim

Grundschule

© Grundschule Höckelheim • E-Mail

Mitteilungen

Adventsbrief 2020

Sehr geehrte Eltern der Regenbogenschule Höckelheim,
das denkwürdige Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu, und die Schulgemeinschaft blickt bedingt durch Corona auf turbulente Zeiten unter sehr herausfordernden Bedingungen zurück. Seit dem 16. März verging keine Woche ohne neue Rundverfügungen, Erlasse, Pläne, die umzusetzen waren oder Briefe, die es zu verteilen galt. Das Kollegium und die Mitarbeiterinnen haben an einem Strang gezogen und sind mit großem Einsatz an die Aufgaben herangegangen. Auch Sie als Eltern standen vor nicht vorauszusehenden Problemen und sind damit sehr engagiert umgegangen. Da die Coronazeit noch nicht vorbei ist und wir noch ein Stück des Weges vor uns haben, soll an dieser Stelle kein weiteres Fazit gezogen werden. Für die Schule gilt weiterhin das Szenario A (eingeschränkter Regelbetrieb). Falls es zu einem Wechsel in die anderen Szenarien kommen sollte, geschieht dies unter folgenden Bedingungen:

„Wechsel in Szenario B - Schule im Wechselmodell:

Gemäß § 13 Abs. 2 Sätze 1 und 2 Niedersächsische Corona-Verordnung besteht für Schulen in öffentlicher Trägerschaft und in freier Trägerschaft eine Verpflichtung zum Wechsel in Szenario B (Schule im Wechselmodell),

1. wenn am Standort der Schule die 7-Tage-Inzidenz 100 oder mehr beträgt, und

2. die zuständige Behörde gegenüber der Schule eine andere, mindestens eine Lerngruppe betreffende Infektionsschutzmaßnahme angeordnet hat, für die Dauer von 14 Tagen ab Verhängung der Infektionsschutzmaßnahme.“ (Quelle: Rundverfügung Nr. 29/2020 der NLSchB)


Nicht nur Corona hat uns in diesem Jahr beschäftigt, sondern auch der Tod unserer geschätzten Kollegin Frau Holst, der die Schulgemeinschaft sehr getroffen hat. Falls es - wie geschehen - Kinder gibt, die das traurige Ereignis noch weiterhin aufarbeiten müssen, sprechen Sie mich bitte an. Ich kann gerne den Kontakt zur Schulpsychologie herstellen, die nach wie vor ihre professionelle Hilfe anbietet.

Der Tod von Frau Holst sowie das plötzliche Ausscheiden von Frau Dobrick hat uns vor große personelle Probleme gestellt, da es nun galt, Ersatz für zwei Vollzeitkolleginnen zu finden. Mit diversen Abordnungsmaßnahmen konnten die Ausfälle nach und nach kompensiert werden. Zum 2. Schulhalbjahr wurden in der Folge zwei Vollzeitstellen ausgeschrieben, die nach dem Bewerberverfahren mittlerweile besetzt werden konnten: Herr Benjamin Wieking wird im kommenden Halbjahr an die Regenbogenschule kommen und voraussichtlich die Klassenleitung von Klasse 3 übernehmen. Frau Michelle Kopp wird im kommenden Halbjahr voraussichtlich die Klassenleitung von Klasse 2 übernehmen.

Der Schulelternrat hat sich neu formiert und es wurden Frau Hanousek sowie Frau Lamprecht zu den neuen Elternratsvorsitzenden gewählt. Während der Gesamtkonferenz am 07. Oktober wurden Frau Keese und Herr Koltermann als langjährige sehr engagierte Elternratsvorsitzende mit einer Danksagung und einem Präsent offiziell verabschiedet.

Das Schulleben war und ist durch Corona stark eingeschränkt. Dennoch konnten wir unter Beachtung der Corona-Auflagen z.B. das Klasse2000-Angebot aufrechterhalten, d.h. Frau Frisch hat das Gesundheitsprogramm fortgeführt. Frau Hager war ebenfalls mit dem ErgoProgramm für die erste Klasse bei uns zu Gast sowie die Polizei Northeim mit Herrn Heise bei der Aktion „Gelbe Füße“. Der Tag des Buches konnte am 20.11. und das Adventsbasteln am 27.11. jeweils klassenintern durchgeführt werden. Die Schulbuchwoche der GEW wurde leider abgesagt und der Aktionstag „Skipping Hearts“ aufgrund der Infektionslage verschoben. Das traditionelle Adventssingen kann in der bisherigen Form in diesem Jahr nicht stattfinden. Vorweihnachtliche bzw. besinnliche Stunden wurden bzw. werden ebenfalls klassenintern gestaltet.

Die Elternsprechtage wurden auf den Zeitraum 23.11. bis zum 01.12.2020 ausgedehnt und nach Klassen getrennt durchgeführt. Viele Eltern haben von dem Angebot Gebrauch gemacht, das Gespräch telefonisch zu führen.

Freitag, der 18. Dezember, ist der letzte Schultag der Schülerinnen und Schüler vor den Weihnachtsferien. An diesem letzten Schultag endet der Unterricht nach Plan für Klasse 1 und 2 um 12:25 Uhr und für die Klassen 3 und 4 nach der AG-Stunde um 13:15 Uhr.

Der Schulbeginn nach den Weihnachtsferien ist Montag, der 11. Januar.

Am Tag der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse (Freitag, 29.01.2021) endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler nach der dritten Stunde. Im Anschluss gibt es die Zeugnisferien bzw. sog. Winterferien am 01.02. und 02.02.2021. Das zweite Schulhalbjahr beginnt am Mittwoch, den 03.02.2021.

Das Kollegium sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Regenbogenschule wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2021! Bleiben Sie alle gesund!

Mit freundlichen Grüßen

P. Moneke
Back

Stacks Image 8

Regenbogenschule Höckelheim
An der Schule 12, 37154 Northeim
Tel.: 05551 67455E-Mail